Zum Inhalt springen


.


8. November 2008

Populisten und Verräter

In einem Beitrag des ORF mit dem Titel "Chavez fordert von Obama neuen Politikstil der USA" heißt es unter anderem über den Staatschef Venezuelas, Hugo Chavez, der im September den venezolanischen Botschafter aus Washington abgezogen hatte und bis zum Ende der Amtszeit des US-Präsdenten Bush keinen neuen mehr entsenden wollte : "Der Linkspopulist versucht immer wieder, Venezuela als Gegenspieler der USA in Lateinamerika zu positionieren." Was mir dabei immer wieder auffällt, ist der inflationäre Gebrauch des Begriffes "Populist", ob es sich nun um "Linkspopulist" oder "Rechtspopulist" oder sonst irgendeinen Populisten handelt. Was ist ein Populist? Im Duden finden wir folgenden Definition: Po|pu|lis|mus der; 1. (Pol.) von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, deren Vertreter durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen zu gewinnen suchen. Weiterlesen...
20. Oktober 2008

Hoffnungslos versklavt

Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein. (Goethe) Wir werden betrogen. Das ist mein Beitrag zur Aufklärung. Wir werden in jeder Hinsicht betrogen, mehr als sich die meisten von uns in den kühnsten Träumen nur vorstellen können. Es sind immer noch wenige, die diesen Betrug durchschauen, aber es werden täglich mehr. Es gibt diese hoffnungslos Versklavten, die trotz aller Offensichtlichkeit keine wie auch immer geartete Fähigkeit zu manifestieren vermögen, diesen Betrug auch nur ansatzweise zu erkennen, die aber als sogenannte "Opinionleader" uns weismachen wollen, was wahr ist und was nicht. Diese Narren huldigen ihren Herren und lecken ihnen die Schuhe, obwohl sie doch nur Schlachtvieh für diesselben sind. Ihre Dummheit ist gewürzt mit jener ihnen eigenen Arroganz, die ein kleines Hündchen an der Leine seines großen Herrchens Weiterlesen...